nicht mein Universum

Ich habe oft das Gefühl, dass ich nicht in meinem Universum (NMU = not my universe/nicht mein Universum) lebe, zu verschieden zu meiner Denkweise erscheint die Welt um mich herum.

Es gibt eine Folge der Serie „Raumschiff Enterprise“ mit dem Titel  „Ein Parallel-Universum“, in der Kirk und einige Besatzungsmitglieder durch ein Transporter-Problem in ein Parallel-Universum gebeamt und an ihrer Stelle ihre Pendants aus dem Parallel-Universum auf der Enterprise landen. Im Prinzip ist dort alles gleich, aber eben doch nicht. Einige grundlegende Parameter sind anders, vor allem das Verhalten der Crew-Mitglieder und die Gesamtausrichtung der Föderation, die dort „Empire“ heißt und alles anders als friedlich ist. So fühle ich mich.

Oft wünsche ich mir, dass ich ein Wurmloch finde, durch dass ich in mein Universum zurückkehren kann.

Manchmal – wenn meine Gedanken fliegen, unkonzentriert oder ermüdet sind und ich die Welt sozusagen nur noch aus dem Augenwinkel heraus wahrnehme – tut sich zumindest für einen ganz kurzen Moment ein schwarzes Loch auf, durch das ich mein Alter Ego in meinem (oder einem anderen) Universum sehen kann. Und wenn ich schnell genug bin kann ich die Kamera zücken und ein Bild von ihr /von mir machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.